Kinder- und Jugendhilfe

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 36.509 Kinder und Jugendliche im Rahmen der Unterstützung der Erziehung (+254 bzw. +0,7% gegenüber dem Vorjahr) sowie 12.785 Minderjährige im Rahmen der Vollen Erziehung (-540 bzw. -4,1%) betreut. In beiden Betreuungsformen lag der Anteil der Buben (Unterstützung der Erziehung: 54,5%; Volle Erziehung: 53,6%) über jenem der Mädchen. Nach den Bundesländern betrachtet, lebten die meisten der im Rahmen der Unterstützung der Erziehung betreuten Kinder und Jugendlichen in Niederösterreich (20,6%), während bei der Vollen Erziehung Wien (31,7%) vorne lag. Volle Erziehung wurde hauptsächlich in sozialpädagogischen Einrichtungen erbracht: Hier waren 60,1% der betreuten Kinder und Jugendlichen untergebracht, die anderen 39,9% lebten bei Pflegepersonen.

Die Kinder- und Jugendhilfe leitete insgesamt 39.704 Gefährdungsabklärungen ein (+1.357 bzw. +3,5% gegenüber 2018), um beurteilen zu können, ob eine Kindeswohlgefährdung vorlag; am öftesten war dies in Wien (27,0%) und Niederösterreich (22,4%) der Fall. Es wurden insgesamt 57.792 Erziehungshilfen zuerkannt (+3.631 bzw. +6,7%), wovon 90,0% auf einer Vereinbarung und 10,0% auf einer gerichtlichen Verfügung basierten.

Die Ausgaben der Kinder- und Jugendhilfe (Unterstützung der Erziehung, Volle Erziehung und Hilfen für junge Erwachsene) betrugen im Jahr 2019 insgesamt 675,2 Mio. Euro (+15,6 Mio. Euro bzw. +2,4%); unter Berücksichtigung der Einnahmen aus Kostenersätzen unterhaltspflichtiger Angehöriger oder sonstiger Drittverpflichteter (41,4 Mio. Euro) lagen die Nettoausgaben der Länder und Gemeinden bei 633,7 Mio. Euro (2018: 615,8 Mio. Euro). Genau drei Viertel der Ausgaben insgesamt entfielen auf die Volle Erziehung.

Für 90.291 Kinder und Jugendliche wurden Rechtsvertretungen in Obsorgeangelegenheiten übernommen, 66.469 Minderjährige vertrat die Kinder- und Jugendhilfe bei der Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen und 1.222 derselben Altersgruppe in fremdenrechtlichen Angelegenheiten.

Bei 79 Kinder und Jugendlichen wurde an der Adoption mitgewirkt; 83,5% davon waren inländische, 16,5% grenzüberschreitende Adoptionen.

Sämtliche Daten der Berichtsjahre 2015 bis 2019 sind im Tabellen-Anhang des Berichts zur Kinder- und Jugendhilfestatistik 2019 unter Weitere Informationen zu finden (Abweichungen zu den Vorjahresberichten resultieren aus Datenrevisionen).

Ergebnisse im Überblick: Kinder- und Jugendhilfe
Anzahl der in sozialpädagogischen Einrichtungen und bei Pflegepersonen betreuten Kinder und Jugendlichen im Jahr 2019
Anzahl der im Rahmen der Hilfen für junge Erwachsene betreuten 18- bis unter 21-Jährigen im Jahr 2019
Anzahl der eingeleiteten Gefährdungsabklärungen und der Erziehungshilfen im Jahr 2019
Ausgaben und Einnahmen der Erziehungshilfen im Jahr 2019
Anzahl der Kinder und Jugendlichen, für die seitens der Kinder- und Jugendhilfe im Jahr 2019 an Adoptionen mitgewirkt wurde
Anzahl der Kinder und Jugendlichen, für die seitens der Kinder- und Jugendhilfe im Jahr 2019 Rechtsvertretungen übernommen wurden
Anzahl der anonymen Geburten und der in Babyklappen aufgefundenen Kinder im Jahr 2019


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr