Was ist „Wie geht’s Österreich?“

Das Indikatorenset „Wie geht’s Österreich?“ von Statistik Austria liefert konzise interaktive Informationen zu den verschiedenen Dimensionen von Wohlstand und Fortschritt. Indikatoren zu materiellem Wohlstand, Lebensqualität und Umweltentwicklung ergänzen das Bruttoinlandsprodukt (BIP) und tragen damit zu einem breiteren Verständnis der Wohlstandsentwicklung unserer Gesellschaft bei. Die Auswahl der Indikatoren orientiert sich an dem Rahmen, der in der sogenannten „Sponsorhip Group“ des Europäischen Statistischen Systems (ESS) auf Basis der Empfehlungen der Stiglitz-Kommission erarbeitet wurde. In einem breiten Kommunikationsprozess mit nationalen Expertinnen und Experten sowie Institutionen und Ministerien wurde die Auswahl der Indikatoren abgestimmt. Die Indikatoren sind in einer neu entwickelten Darstellungsweise auf der Homepage von Statistik Austria abrufbar. Ein Expertengremium lieferte zudem Bewertungen ausgewählter Schlüsselindikatoren, die eine einfache Information über die nachhaltige Entwicklung aufzeigen sollen.

Projekt „Wie geht’s Österreich“

Statistik Austria hat in Ergänzung zum BIP ein Set von Indikatoren entwickelt, das die Bereiche materieller Wohlstand, Lebensqualität und umweltorientierte Nachhaltigkeit, unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit statistischen Datenmaterials aus offiziellen Quellen, bestmöglich abbildet. Während aufgrund verschiedener Initiativen auf internationaler und nationaler Ebene bereits eine Fülle solcher Indikatoren verfügbar ist, war es Ziel dieser Initiative, durch die Beschränkung auf wenige ausgewählte Schlüsselindikatoren hoher Relevanz, deren Kommunizierbarkeit besser zu gewährleisten. Um die Vollständigkeit der Information dennoch sicherzustellen und der Komplexität der Materie gerecht zu werden, stehen den Schlüsselindikatoren jeweils ergänzende Indikatoren auf tieferer Ebene zur Seite. Die Erstauswahl der Schlüsselindikatoren folgte primär den Empfehlungen des Eurostat Sponsorship Reports.

In mehreren Gesprächsrunden wurden wissenschaftliche Institutionen und Interessensvertretungen in das Projekt eingebunden, um eine möglichst breite nationale Abstimmung der Indikatoren zu erreichen. Das Feedback aus den Gesprächen sowie den schriftlichen Rückmeldungen wurde, soweit möglich, bei der Wahl und Aufbereitung der Indikatoren berücksichtigt. Dabei wurde etwa auf Fragen der Verteilungsaspekte, subjektive Lebensqualität oder Ressourcenverbrauch eingegangen. Ein Expertengremium (siehe Hintergrundbericht) lieferte eine Bewertung der ausgewählten Schlüsselindikatoren.

Die Indikatoren sind auf der Homepage von Statistik Austria über drei Ebenen abrufbar: Eine interaktive Überblicksgrafik ermöglicht an oberster Ebene den Vergleich der Entwicklung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Messgrößen zu Wohlstand und Fortschritt nach eigener Auswahl. Auf der nächsten Ebene wird die zeitliche Entwicklung (sofern möglich) der Indikatoren dargestellt und eine Analyse des Indikators vorgenommen. Auf Ebene 3 sind zusätzlich Detailinformationen zu den jeweiligen Inhalten abrufbar. Die Fortschritts- und Wohlstandsindikatoren wurden im Zuge des Statistiktags 2012 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Selektion der Indikatoren

Ein Trade-off besteht zwischen der möglichst vollständigen Abdeckung der Bereiche ‚materieller Wohlstand‘, ‚Lebensqualität‘ und ‚umweltorientierte Nachhaltigkeit‘ durch detaillierte Indikatoren und der Kommunizierbarkeit des Sets an eine breite Öffentlichkeit. Statistik Austria entschied sich daher zur Reduktion auf wenige Schlüsselindikatoren auf den beiden obersten Ebenen und somit zu einer Selektion, die neben der notwendigen Schwerpunktsetzung auch den Mut zur Lücke erforderte. Folgende Kriterien wurden der Auswahl zugrunde gelegt:

  • Relevanz der Indikatoren
  • Verständlichkeit und Kommunizierbarkeit (Set von limitierten Indikatoren)
  • Regelmäßige, rasche und zeitnahe Verfügbarkeit
  • Daten aus offiziellen Statistikquellen
  • Ausgewogenheit zwischen subjektiven und objektiven Aspekten.
  • Internationale Vergleichbarkeit
Infografik Wie geht's Österreich? 2020
Infografik Wie geht's Österreich?

Was ist "Wie geht's Österreich?"Preis in € *)Kostenloser Download

 
 

Wie geht´s Österreich? 2020

Erscheinungsdatum: 12/2020

 
 

29,00

 
 

(PDF, 10 MB)

 
 

Wie geht´s Österreich? 2019

Erscheinungsdatum: 11/2019

 
 

29,00

 
 

(PDF, 25 MB)

 
 

Wie geht´s Österreich? 2018

Erscheinungsdatum: 11/2018

 
 

29,00

 
 

(PDF, 26 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr